KreativWelt · SEIDENGALERIE

Gelb-Rot-Blau


Nach einer Idee von Kandinsky

Zuerst habe ich mir nach einer Bildvorlage eine Malvorlage hergestellt.

Dabei habe ich mich bemüht, so nah wie möglich ans Original zu kommen.


Selbst der Zirkel kam dafür in den Einsatz.

Alle Linien sind gezeichnet.


Für die Haltbarkeit meiner Vorlage und damit ich die Linien durch die Seide besser erkenne, habe ich sie mit einem Filzstift nachgezogen.

Damit ist meine Malvorlage fertig und die Arbeit am Seidenbild kann beginnen.


Zuerst habe ich die Malseide auf einen Rahmen gespannt.

Den Rahmen lege ich so auf die Vorlage, dass die Seide platt aufliegt. Wenn ich alle Linien nachgezeichnet habe, löse ich die Seide vom Rahmen, drehe sie um und spanne sie wieder auf. Das Motiv wäre sonst spiegelverkehrt.


Die Trennlinien habe ich in schwarz, gold und klar aufgetragen.

Dann beginnt das Ausmalen.


Dieser Arbeitsschritt geht relativ schnell, da alle offenen Flächen auf einen Zug bemalt werden müssen da sonst Wasserränder entstehen. Das wäre nicht so schön.

Vom Rahmen nehmen; bügelfixieren; einrahmen . . .

 

. . . und dann ist es fertig!