KreativWelt · PAPERART

ABC · zum Schulanfang


Ein tolles Werk inspirierte mich und so machte ich mich an die Arbeit um etwas ähnliches zu werkeln. Danke an die Ideengeberin!

- wegen DSGVO weiß ich nicht ob ich den Namen nennen darf -

 

Ich hatte keine Maße vorliegen, allerdings in meiner Sammlung die großen Buchstaben und so schätzte ich die Rahmengröße auf 50x70cm.

Richtig - wie sich dann herausstellte :)

Wie geht man nun vor? Zuerst kommt die Berechnung. Ich machte mir einen Plan im Maßstab 1:2, zeichnete die Felder an - 5 quer und 7 hoch. Damit hatte ich 35 Felder aber nur 26 Buchstaben. Zu jedem Buchstaben suchte ich einen passenden Stempel oder eine Stanzform und entschied welcher Buchstabe ein größeres Feld bekommt, damit ich am Ende 26 Felder hatte. Für jeden Buchstaben machte ich eine Feldschablone und schob so lange hin und her bis es passte.


Nun konnte ich schon an die Umsetzung gehen. Für jedes Feld schnitt ich ein Stück Flüsterweiß zurecht. 8x8cm für die Einzelfelder, 16,5x8cm für die Doppelfelder und 16,5x16,5cm für das große Feld.

Auf meinen Miniaturen habe ich ich Buchstabe, Wort und Motiv vermerkt und die mögliche Farbe des Hintergrunds. Für den Hintergrund habe ich Farkarton in 8,4x8,4cm / 16,9x8,4cm und 16,9x16,9cm zugeschnitten.


Wenn ich das Hauptmotiv aufgestempelt habe, habe ich den Buchstaben aufgesetzt.

Habe ich das Hauptmotiv aufgesetzt, weil ausgestanzt, habe ich den Buchstaben ausgestanzt und manchmal noch zusätzlich gestempelt.


Als Hintergrund im Rahmen habe ich einen Bogen 50x70cm in irisierendem graubraun besorgt.

Die Stempelmotive habe ich mit Stempelfarbe und Wassertankpinsel coloriert.

In mühevoller Kleinarbeit habe ich Buchstabe für Buchstabe für das Puzzle zusammengefügt.

FERTIG!


Viel Spaß beim Lernen!