KreativWelt · PAPERART

Planer-Mappen


Bisher habe ich für meine Projektplanungen immer eine Unmenge an Zetteln und kleinen Blöcken benutzt, das sollte jetzt ein Ende haben.

In der Bastelecke eines bekannten Discounters fand ich ein paar schöne Spiralblocks die mich zu dieser Idee inspirierten.

. . . und so entstanden drei schöne Planermappen die ich für unterschiedliche Bereiche konzipiert habe.



Bei dieser Mappe hatte ich die Idee, dass ich in ihr Techniken und grundlegende Daten festhalten möchte.

Der Aquarellblock bestimmte dabei das farbige Design der Mappe.

Sie besteht aus Spiralblock, Aquarellblock und Einsteckfach.



Da ich gerne Fotoalben & Erlebnisbücher gestalte, war natürlich eine Planermappe für diesen Bereich ganz wichtig.

 

. . . und so entstand eine Mappe aus Spiralblock, Einsteckfach und einem Teil mit Fächern aus Briefumschlägen in denen ich Dinge aufbewahren kann, die in ein Fotoalbum verarbeitet werden sollen.



Bei der dritten Mappe hatte ich die Festlichkeiten im Auge, für die ich immer wieder kleine Kunstwerke gestalte.

. . . und so enthält die Mappe neben Einsteckfach und Spiralblock einen Geburtstagskalender und ein Adressbuch.



Das Grundgerüst für alle drei Mappen war vom Aufbau her identisch, bis auf die rechte Klappe. Diese habe ich je Thema ein bisschen angepasst.

Das fertige Format der Mappen beträgt H 22cm / B20cm / T4,5cm.

Die Rückenteile habe ich mit einem Tapetenrest in schwarz verkleidet. Dafür habe ich zuerst das Rückteil auf die Tapete geklebt und dann die beiden Seitenteile angefügt.

. . . und hier noch die Aussenansicht.

Die "Tieferlegung" hat den Sinn, dass die Spirale vom Geburtstags-kalender nicht über den Planer hinaus ragt.

Nachdem das Rohgerüst mit den Tapetenstreifen zusammen gefügt ist, können die freien Fläche mit Motivpapier verkleidet werden.

Bevor ich im linken Innenteil das Einsteckfach aufgeklebt habe, habe ich ein Loch eingestanzt um ein Brad zu befestigen - für den Verschluß.

Der Geburtstagskalender ist H 20,5 x B 10cm groß und mit Magneten fixiert, damit er in Form bleibt wenn der Planer aufgeschlagen wird.

Die Pappzuschnitte haben eine Größe von (von links nach rechts):

H 22 x B 16,5cm / H 22 x B 4 cm / H 22 x B 19,5cm / H22 x B 3,5cm / H 22 x B  - für Geburtstagskalender 15,5cm -  für Umschläge 18cm - für Aquarellblock 18cm 

Das sollte dann so aussehen.

 

Für das Seitenteil an dem der Geburtstagskalender befestigt wird, habe ich an der oberen Kante eine Vertiefung angebracht.

3cm von der linken Kante habe ich 1cm breit und 1cm tief die Pappe abgeschrägt und den Rest von 14cm Breite abgeschnitten.

So konnte ich die Pappe problemlos mit meiner Cinch lochen.

Bei den beiden anderen Planern entfällt diese Arbeitsweise.

Am rechten Rückenteil habe ich noch ein weiteres Stück der Tapete, die den weißen Streifen hatte angebracht. Den Effekt sieht man beim zugeklappten Planer.

Das Einsteckfach hat eine Größe von B 12,5 x H 17cm am höchsten Punkt.


. . . für den Geburtstagskalender gibt es eine gesonderte Beschreibung.